// sie lesen ...

Planen + Bauen + Sanieren

Strom und Wärme aus einem Gerät

Strom und Wärme aus einem Gerät – kompakte Abmessungen und innovative Technik machen den Einsatz der Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) jetzt auch bei der Modernisierung von Ein- und Zweifamilienhäusern möglich. Gegenüber der herkömmlichen getrennten Strom- und Wärmeerzeugung (Strom aus zentralem Kraftwerk, Wärme aus dem Heizungskeller) reduzieren erdgasbetriebene KWK-Systeme den Primärenergieverbrauch um bis zu 25 Prozent und die CO2-Emissionen um rund ein Drittel. Deshalb soll der KWK-Anteil an der Stromerzeugung sukzessive ausgebaut werden – von heute rund zwölf auf 25 Prozent im Jahr 2020.

Geräuscharmer und wartungsfreier Stirlingmotor
Als besonders innovative Lösung bietet sich die Kraft-Wärme-Kopplung mit Hilfe eines Stirlingmotors an, der viel geräuschärmer arbeitet als ein konventioneller Gas-Verbrennungsmotor und nicht gewartet werden muss. Viessmann bietet diese Zukunftstechnologie schon heute im Vitotwin 300-W an. Das System ist so ausgelegt, dass es den Grundbedarf an Wärme in einem Ein- oder Zweifamilienhaus deckt. Nur an besonders kalten Wintertagen und für die schnelle Warmwasserbereitung schaltet sich das integrierte Gas-Brennwertgerät automatisch zu.

Das Vitotwin 300-W erreicht einen Gesamtwirkungsgrad von 96 Prozent (Hs). Das heißt, das eingesetzte Erdgas wird nahezu vollständig in nutzbare Wärme und Strom umgewandelt. Alle Komponenten sind in einem kompakten Gehäuse untergebracht, das kaum größer ist als ein herkömmliches Gas-Wandgerät. Weitere Vorteile des Systems sind die einfache Montage und der integrierte Stromzähler. Bei höherem Strombedarf, zum Beispiel wenn eine Waschmaschine läuft, kann der Stirlingmotor per Schaltuhr oder Funkfernbedienung eingeschaltet werden. Die parallel erzeugte Wärme wird für eine spätere Nutzung im Pufferspeicher bevorratet.

Investitionszuschuss von 1.500 Euro

Produziert das Mikro-KWK mehr Strom, als gerade benötigt wird, wird dieser in das öffentliche Netz eingespeist und vergütet. Sofern das Vitotwin 300-W in einem Bestandsgebäude installiert wird, unterstützt das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle die Anschaffung mit einem Investitionszuschuss von 1.500 Euro

Diskussion

Keine Kommentare zu “Strom und Wärme aus einem Gerät”

Hinterlassen Sie einen Kommentar