// sie lesen ...

Planen + Bauen + Sanieren

Souveräne Ausstrahlung durch Travertin

Fast sechs Millionen Kunden vertrauen der Deutschen Vermögensberatung AG (DVAG) und ihren rund 37.000 Beratern in Finanzfragen. In einer solchen Größenordnung ist es besonders wichtig, einerseits die eigenen Mitarbeiter regelmäßig zu schulen, und andererseits die Kundschaft über Dienstleistungen und Marktentwicklungen zu informieren. Zu diesem Zweck ließ das Unternehmen auf einem 7.000 m² großen Gelände ein neues Informations- und Kongresszentrum in Marburg errichten. Eine zentrale Rolle bei der Gestaltung von Fassaden und Außenanlagen spielte der Natursteinklassiker Travertin.

Das markanteste Merkmal des bereits von römischen Baumeistern geschätzten Kalksteins sind die unterschiedlich großen und langen Poren, die ihm ein spannendes Erscheinungsbild verleihen. In Verbindung mit dem Farbspektrum, das je nach Herkunft und Bearbeitung zwischen hellgelb, ockerfarben und verschiedenen Beigetönen variiert, geht eine besonders warme Ausstrahlung vom Travertin aus. Aufgrund dieser Eigenschaften wurde er für das Projekt ausgewählt. Denn DVAG-Gründer und Vorstandsvorsitzender Professor Dr. Reinfried Pohl legte großen Wert darauf, mit dem Bau des Zentrums auch der Marburger Nordstadt zu mehr Attraktivität zu verhelfen.

Zwei Gebäude wurden in knapp anderthalb Jahren errichtet: das dreigeschossige Zentrum für Vermögensberatung (ZVB) mit einer Bruttogrundfläche von 10.731 m² und das viergeschossige Verwaltungsgebäude der Holding der Deutschen Vermögensberatung (Bruttogrundfläche: 5.366 m²). Deren Planung übernahm Gerd Kaut von den Artec Architekten aus Marburg. Er verlieh den Objekten prägnante Formen ohne harte städtebauliche Kanten. Die Natursteinexperten von Traco aus Bad Langensalza lieferten 2.500 m² ihres Bauhaus Travertins für die Fassadengestaltung. Die ruhige Wirkung des Materials verhalf den Gebäuden zu einem einheitlichen Erscheinungsbild mit einer souveränen und selbständigen Ausstrahlung.

Das Prunkstück des DVAG-Projekts ist die Außenanlage, auf der insgesamt 2.500 m² und bis zu 16 cm dicke Platten und Pflastersteine aus Bauhaus Travertin verlegt wurden. Dieser Natursteinklassiker ist sowohl befahrbar, als auch frostbeständig und rutschfest. In verschiedenen Mustern verlegt versprüht er gleichzeitig Harmonie und Faszination. Auch bei der Möblierung des Areals kam der Stein in großen Mengen zum Einsatz, wodurch sich die Gestaltung des Raumes an der Architektur orientiert. Nach den Plänen vom Büro Burghammer Landschaftsarchitektur aus Wetzlar entfaltet sich auf dem Gelände eine großzügige, campusähnliche Atmosphäre.

Ein besonderer Blickfang der Außenanlagen ist der Brunnen aus Thüringer Travertin, in dessen Mitte eine Marmorrose erblüht. Als monolithische Schale mit einem Durchmesser von 4,7 m stellte die Anfertigung des Beckens eine besondere Herausforderung dar. Ausgangspunkt war ein 125 t schwerer Block, der über einen Zeitraum von vier Wochen weitgehend per Hand in die vorgegebene Form und Größe gebracht wurde.

Mit dem Informations- und Kongresszentrum der DVAG haben die verantwortlichen Planer im Gesamtbild eine eindrucksvolle architektonische Leistung vollbracht. Trotz seiner Funktion als Unternehmenskomplex beeindruckt es auch Touristen und Besucher im Stile einer echten Sehenswürdigkeit.

Weitere Informationen gibt es unter www.traco.de

Diskussion

Keine Kommentare zu “Souveräne Ausstrahlung durch Travertin”

Hinterlassen Sie einen Kommentar