// sie lesen ...

Planen + Bauen + Sanieren

Den Sonneneinfall auf großen Fensterflächen clever steuern

(epr) Licht bedeutet Leben. Nicht nur für die Tier- und Pflanzenwelt ist es ein Lebenselixier, zahlreiche Studien belegen auch die positiven Auswirkungen auf unsere Gesundheit. Wer seinen Winterblues loswerden oder sein Immunsystem stärken möchte, muss sich nur der Sonne aussetzen. Kein Wunder also, dass vor allem im eigenen Zuhause lichtdurchflutete Räume ein wichtiges Kriterium zum Wohlfühlen sind.

Architekten setzen bei Hausbauprojekten auf große Fensterflächen. Es gibt kaum einen Entwurf, der nicht eine großzügige Verglasung zu Terrasse und Garten vorsieht. Selbst bei Sanierungen sind es häufig die Fenster, die gegen größere ausgetauscht werden. Das einfallende Sonnenlicht ist – richtig eingesetzt – auch ein zusätzlicher Energiespender. Die Steuerung des Lichteinfalls ist daher ein wichtiger Faktor für die Wohnqualität. In den Sommermonaten können ungeschützte Fenster die Räume regelrecht aufheizen, während die tief stehende Wintersonne Mensch und Monitor blendet. Für das Optimum an Wohnkomfort empfiehlt sich daher eine automatische Beschattung in Form von außen liegenden Jalousien, auch Raffstores genannt. Motorisiert und mit einer intelligenten Steuerung versehen, wie sie beispielsweise elero, der Spezialist für Antriebe, anbietet, garantieren sie ganzjährig ein angenehmes Raumklima. Effizienter Blick- und Blendschutz inklusive.

Automatisierte Jalousien mit intelligenten Sensoren
Die Jalousien können ohne Kraftaufwand zum Beispiel per Wandschalter oder Handsender geöffnet oder geschlossen werden, die Lamellenneigung lässt sich individuell einstellen. Der Einfall des Tageslichts ist auf diese Weise optimal steuerbar. So schützt man seine Räume übrigens auch vor neugierigen Blicken. Verbindet man seine automatisierten Jalousien zusätzlich mit intelligenten Sensoren wie dem Funk-Wettersensor Sensero-868 AC mit Licht-, Dämmerungs- und Windfunktion, bringt die Beschattung noch mehr Nutzen. Durch ihn reagieren diese auf starken Wind mit sofortigem Hochfahren. Und bei zu viel Lichteinfall schützt die automatische Verdunklung vor Überhitzung der Räume. So sorgt sie auch bei Abwesenheit der Bewohner für ein kühles, angenehmes Raumklima – ein zusätzlicher Einsatz von Ventilatoren oder Klimaanlage ist nicht notwendig.

Diskussion

Keine Kommentare zu “Den Sonneneinfall auf großen Fensterflächen clever steuern”

Hinterlassen Sie einen Kommentar